BAUWERKSABDICHTUNG

Zur Bauwerksabdichtung zählen alle Maßnahmen, die eine schädigende Wassereinwirkung auf die Bausubstanz und die Nutzung von Gebäuden verhindern sollen.
Bauwerksabdichtungen spielen eine wichtige Rolle bei Neubau und Sanierung von Kellern und Tiefgeschoßen sowie bei Tunnel- und Brückenbauwerken. Je nach Bauteil kommen als Abdichtungsmaterial Bekleidungen, Sperrschichten oder Anstriche zur Anwendung. Dabei sind neben den einschlägigen Normen auch Zulassungen und Herstellervorschriften zu beachten.

Gewusst? 

Unterschieden werden Abdichtungen an der Positivseite von Bauwerken (Wasser drückt die Abdichtung gegen das Bauwerk) und von Abdichtungen an der Negativseite (Wasser drückt die Abdichtung vom Bauwerk ab). Bituminöse Abdichtungen (Bahnen oder Dickbeschichtungen) sind in der Regel nur für Abdichtungen an der Positivseite einsetzbar, da sie auf der Innenseite vom Untergrund abgedrückt würden. Zementschlämme und Sperrmörtel hingegen verbinden sich ausreichend gut mit mineralischen Baustoffen, um auch auf der Innenseite eingesetzt zu werden.

Tipp:

Unsachgemäß ausgeführte Abdichtung kann schwerwiegende Folgeschäden nach sich ziehen. Wenden Sie sich am besten gleich Fachleute wie das Team von Springinsfeld.

 

Sie brauchen Hilfe?
Rufen Sie uns an.

Isolierungen Hans Springinsfeld GmbH | Niederhofen 16 | A-6380 St. Johann in Tirol | T +43 5352 62870 | Kitzbühel: +43 676 4228384 | office@springinsfeld.info

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutz Impressum
Schliessen